Home     Profil     Projekte
Zur Stichprobenprüfung von Getriebezahnrädern entwickelte ich von November 1996 bis Januar 1997 das Prüfprogramm für ein Meßsystem von der BMW AG München unter der Projektleitung von Hr. Kuhn, Abt. Prüfmittelbau. BMW setzt für derartige Softwareaufgaben die graphische Programmiersprache LabVIEW von National Instruments ein, da LabVIEW es möglich macht, in sehr kurzen Entwicklungszeiten komplexe Anwendungen zu entwickeln. Dies liegt u.a. daran, daß das GUI, die Programm- und Treiberlogik harmonisch ineinandergreift und dabei den Entwickler von Betriebssystem-Eigenheiten abschirmt. Die Portierung auf Solaris ist somit durch einfache Neukompilierung möglich. Das Meßsystem von MicroEpsilon wird von einem PC mit dem Betriebssystem Windows NT 4 gesteuert. Das Interface vom PC zum Meßsystem ist die Schnittstellenkarte AT-MIO von National Instruments. Zu dieser Karte bietet NI bereits Treiber an, die von LabVIEW aus bequem angesprochen werden könnnen: 
 
Meine Treiber- ansteuerung liest eine definierte Anzahl von INT16- Meßwerte hochperformant ein.(ca. 5000 MW/s)